Attraktionen und Geheimtipps vereint

Die Mischung macht's! Einmal rund um die kontrastreiche Vulkaninsel besuchen wir bekannte Attraktionen und entdecken abgelegene Wanderparadiese. Die vielfältige Halbinsel Snæfellsnes erlaubt uns zum Auftakt einen guten Überblick über die isländischen Naturlandschaften. Im Norden erkunden wir die bergige „Trollhalbinsel“ Tröllaskagi, die geologischen Attraktionen rund um den Mývatn sowie den Nationalpark Jökulsárgljúfur. In Ost-Island machen wir eine traumhafte Wanderung in der abgelegenen Borgarfjörður-Region. Im Süden schließlich empfängt uns der mächtige Vatnajökull mit seinen vielen Gletscherzungen. Ein Highlight, da selten von Gruppenreisenden besucht: wir erkunden die mystischen Laki-Krater! Auf dieser Rundreise übernachten wir in familiären Gästehäusern und Landhotels und entdecken die isländische Küche ...

Reiseablauf

1. Tag: Anreise und Ankommen
Nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen Keflavík empfängt Sie Ihr(e) Reiseleiter(in) in der Ankunftshalle. Je nach Tageszeit haben Sie anschließend Gelegenheit, sich bei einem Spaziergang oder einer kurzen Küstenwanderung auf die neue Umgebung einzustimmen und Ruhe für die kommenden Wochen zu finden. Unser Unterkunftsort Vogar vermittelt einen guten Eindruck vom Alltagsleben in einer kleinen isländischen Hafenstadt. Bei Spät-/Nachtankunft nur Abholung und Übernachtung ... ÜN Reykjanes/Vogar

2. Tag: Von Reykjanes um den Hvalfjörður zum Borgarfjörður - Ein Highlight zum Auftakt
Bei einem ausgiebigen Frühstück lernen wir uns und die bevorstehende Reise kennen. Dann brechen wir auf, durchqueren die weiten Lavafelder der Reykjanes-Halbinsel und passieren die Vororte von Reykjavík. Nach einem kurzen Einkaufsstopp lassen wir die Stadt hinter uns und umrunden den schönen Hvalfjörður. An seinem Ende stürzt der Wasserfall Glymur fast 200 Meter tief in eine enge Schlucht. Eine beeindruckende Wanderung zum Auftakt. Gegen Abend erreichen wir unsere urige Unterkunft ... ÜN West-Island/Borgarfjörður-Region

3. Tag: Snæfellsjökull - Auf den Spuren von Jules Vernes
Heute erkunden wir die kontrastreiche Halbinsel Snæfellsnes, eines der geologisch vielfältigsten Gebiete Islands. Im äußersten Westen erhebt sich der sagenumwobene Vulkan Snæfell mit seiner weißen Haube. Die Kulisse des vergletscherten Vulkans inspirierte Autoren wie Jules Verne und Halldór Laxness. Seine Umgebung wurde 2001 zum Nationalpark erklärt. Wir wandern ein Stück entlang der zerklüfteten Südküste und erkunden weitere Ecken rund um den Snæfellsjökull ... ÜN West-Island/Borgarfjörður-Region

4. Tag: Vom Borgarfjörður vestri auf die Halbinsel Tröllaskagi - Durch Raum und Zeit
Der Weg in den Norden Islands führt uns über die Hochebene Holtavörðuheiði. Am Hrútafjörður beginnt die abwechslungsreiche Landschaft Nord-Islands. Im Flussdelta Héraðsvötn bekommen wir im alten Torfgehöft Glaumbær einen Eindruck vom entbehrungsreichen Leben im 19. und frühen 20. Jahrhundert. Bei Interesse entspannen wir im kleinen Schwimmbad von Hofsós mit Fjordblick. Von hier brauchen wir noch etwa eine Stunde ins schöne Siglufjörður, wo wir die kommenden beiden Nächte verbringen ... ÜN Nord-Island/Tröllaskagi

5. Tag: Tröllaskagi - Natur und Kultur in und um Siglufjörður
Die majestätischen Basaltplateaus der „Trollhalbinsel“ sind die höchsten Islands und werden daher auch als die „Alpen Islands“ bezeichnet. Breite Trogtäler, stufige Plateauberge und tief eingeschnittene Fjorde bieten ein spannendes und vielseitiges Wanderterrain. Wir erkunden die Bergwelt im äußersten Norden der Halbinsel am schmalen Fjord Siglufjörður. Im gleichnamigen Hafenstädtchen liegen unsere Unterkunft und bunte Restaurants mit Hafenatmosphäre, die wir am Abend genießen ... ÜN Nord-Island/Tröllaskagi

6. Tag: Von Tröllaskagi über Akureyri auf die Halbinsel Tjörnes - Stadt, Land, Fjord
Wir fahren entlang des schönen Eyjafjörður nach Akureyri. In der malerisch gelegenen Hauptstadt Nord-Islands werden unter anderem Walbeobachtungstouren angeboten (optional, ca. 90,- Euro/Person, 3 Stunden). Alternativ bleibt Zeit für einen Kleinstadtbummel. Auf dem weiteren Weg nach Osten ist ein Stopp am „Götterwasserfall“ Goðafoss obligatorisch. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere herrlich an der Küste gelegene Unterkunft auf der Halbinsel Tjörnes und genießen die Umgebung ... ÜN Mývatn-Region/Tjörnes

7. Tag: Die geologischen Highlights der Mývatn-Region - Die Erde lebt
Ein Tagesausflug führt uns zu den geologischen Highlights rund um den See Mývatn. Der „Mückensee“ gehört zum Standardprogramm geologiebegeisterter Islandfahrer. Hier tobt nicht nur das Leben unzähliger Zuck-mücken und zahlreicher Vogelarten, auch die Erdkruste rund um den See ist mit Leben erfüllt. Beim Besuch des Solfatarenfeldes am Námafjall, des Lavafeldes und Explosionskraters im Krafla-Gebiet, der „dunklen Burgen“ Dimmuborgir und der Pseudokrater bei Skútustaðir wird die Geologie lebendig ... ÜN Mývatn-Region/Tjörnes

8. Tag: Dyrfjöll und Stórurð - Unzähmbare Naturgewalten
In den kommenden beiden Tagen erkunden wir das faszinierende Wandergebiet rund um den Borgarfjörður eystri. Eine der schönsten Tageswanderungen Islands führt uns zum Bergmassiv Dyrfjöll und zum „großen Felshaufen“ Stórurð, einem gewaltigen Felssturz von mehreren Kilometern Länge. Geologisch gesehen bewegen wir uns auf einem alten Zentralvulkan aus dem Tertiär, der später zu einer Caldera einbrach und während der Eiszeiten überformt wurde ... ÜN Ost-Island/Borgarfjörður eystri

9. Tag: Víknaslóðir - Das bunte Reich der Elfen und Trolle
Eine weitere Tageswanderung führt uns ins zauberhafte Víknaslóðir-Gebiet, eines der größten Rhyolith-Gebiete Islands. Das bunte Gestein erhebt sich landeinwärts der abgelegenen Buchten Brúnavík und Breiðavík. Auf alten Pfaden durchqueren wir das Gebiet, überqueren Pässe und erkunden die einst besiedelte aber heute verlassene Bucht Brúnavík. Es ist nicht schwer zu erkennen, dass heute Elfen und Trolle hier hausen. Die Elfenkönigin residiert in einem Felsen am Rand des kleinen Ortes Bakkagerði ... ÜN Ost-Island/Borgarfjörður eystri

10. Tag: Vom Borgarfjörður eystri zum Vatnajökull - Schlängelfahrt durch die Ostfjorde
Heute durchqueren wir die ruhige Welt der Ostfjorde. Die Straße schlängelt sich von Fjord zu Fjord, überquert Pässe und folgt später weiten Buchten und imposanten Steilküsten. Jeder Fjord bietet einem der kleinen Fischerorte Schutz. Wir lassen diese beschauliche Welt auf uns wirken und machen Stopps nach Bedarf. Nachdem wir den markanten Pass Almannaskarð passiert haben, kommt der mächtige Vatnajökull in Sicht und seine Gletscherzungen schieben sich immer näher an die Ringstraße heran ... ÜN Südost-Island/Mýrar

11. Tag: Vatnajökull - Der Gletscher aus verschiedenen Perspektiven
Der Südosten des Vatnajökull ist ein spannendes Wandergebiet. Eindrucksvolle Gletscherzungen wälzen sich zu Tal, an deren Rändern es viel zu entdecken gibt. Wir erkunden das Gebiet rund um den Skálafellsjökull. Wer diese zauberhafte Landschaft aus einer anderen Perspektive genießen will, nimmt zum Beispiel an einer Kajaktour auf einem der Gletscherseen teil (optional, 80 - 130,- Euro/Person, 90 Minuten bis 3,5 Stunden). Am Abend genießen wir die kulinarischen Meeresprodukte der Lagunenstadt Höfn ... ÜN Südost-Island/Mýrar

12. Tag: Vom Vatnajökull zum Eldvatn - Wandern zwischen Bergen, Gletschern und Vulkanen
Auf dem Weg zum Nationalparkzentrum Skaftafell liegt die Gletscherlagune Jökulsárlón. Wir lassen die glitzernde Eiswelt auf uns wirken. Am Bergrücken Skaftafell liegt das Zentrum des Vatnajökull-Nationalparks. Hier wandern wir mit Blick auf mächtige Gletscherfronten und verschneite Vulkanberge. Anschließend führt unser Weg durch die Weiten der Sanderebene Skeiðarársandur sowie durch das ausgedehnte Lavafeld Eldhraun, dessen Wurzeln und Geschichte wir morgen erkunden ... ÜN Süd-Island/Eldvatn

13. Tag: Lakagígar/Laki-Krater - Der folgenreichste Vulkanausbruch in der Geschichte Islands
Heute führt uns ein Ausflug ins schwer zugängliche Lakagígar-Gebiet, wo in den Jahren 1783/1784 auf einer Länge von etwa 25 Kilometern die Erde aufriss und der folgenreichste Vulkanausbruch der isländischen Geschichte stattfand. Die Eruption der sogenannten Laki-Spalte hatte verheerende Folgen für die isländische Bevölkerung. Die globalen klimatischen Auswirkungen werden mit der Französische Revolution in Verbindung gebracht. Wir erkunden die Kraterreihe auf einer spannenden Wanderung ... ÜN Süd-Island/Eldvatn

14. Tag: Vom Eldvatn durch Süd-Island auf die Halbinsel Reykjanes - Die Highlights des grünen Südens
Wir brechen früh auf und durchqueren den grünen Süden Islands mit Stopps am markanten Kap Dyrhólaey und bei den Wasserfällen Skógafoss und Seljalandsfoss. Der geologisch und historisch bedeutende Þingvellir-Nationalpark ist unser letztes Ziel vor Reykjavík, das wir am späten Nachmittag erreichen. Nach einem kurzen Stadtbummel lassen wir den Urlaub bei einem gemütlichen Abendessen gemeinsam ausklingen (Reykjavík als individuelle Verlängerung möglich, siehe Tipps & Hinweise) ... ÜN Reykjanes/Vogar

15. Tag: Abschied nehmen
Passend zu Ihrem Flug erhalten Sie einen Transfer zum internationalen Flughafen Keflavík ... Sjáumst!

 

Leistungen & Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer: 4.490,-€ (EZ-Zuschlag 800,- €)

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise: ab/bis Frankfurt/Main (andere Flughäfen auf Anfrage, siehe Tipps & Hinweise)
  • Unterkunft: 14 Übernachtungen in Kategorie B - Doppelzimmer mit Etagendusche/WC (siehe Tipps & Hinweise)
  • Verpflegung: Frühstück an allen Tagen (inklusive Getränke), Abendessen an den Tagen 2 - 13, gemeinsame Zubereitung des Abendessens an 4 Tagen (siehe Tipps & Hinweise)
  • Transfers - alle nötigen Transfers ab/bis Flughafen Keflavík im Allrad-Minibus (wird von der Reiseleitung gefahren, Abreise mit Nachmittags- und Abendflügen siehe Tipps & Hinweise)
  • Programm - laut Ausschreibung
  • Reiseleitung - deutschsprachige Reiseleitung
  • Emissionsausgleich über atmosfair
  • Veranstalter: inselzeitreisen-Partner

Im Preis nicht enthaltene Leistungen:

  • Verpflegung: Verpflegung tagsüber mit Lunchpaketen (ca. 10,- Euro pro Person und Tag), Abendessen an den Tagen 1 und 14, Getränke beim Abendessen an den Tagen 1 - 14 (siehe Tipps & Hinweise)
  • Programm:optionale Ausflüge (ausgewählte Angebote mit Preisen, siehe Tagesbeschreibung), Eintritte für Schwimmbad, Hot Pot, Museen etc. (ca. 5,- bis 10,- Euro pro Person und Unternehmung)
  • Anreise zum Flughafen (Rail&Fly-Ticket bei uns buchbar)
  • Versicherungen (Reisekostenrücktritt, Gepäck, etc.) bei der ERV über uns buchbar

Tipps & Hinweise

Gästeinfos rund um unsere Islandreisen

  • Diese Reise ist nicht geeignet für mobilitätseingeschränkte Reisende.
  • Reisecharakter: Auf dieser Minigruppenreise erkunden Sie Island mit einem unserer islandbegeisterten Reiseleiter und maximal 8 Teilnehmern. Die sehr geringe Gruppengröße ermöglicht es uns, auf spontane Ereignisse und Möglichkeiten flexibel zu reagieren. Auf leichten und mittelschweren Wanderungen mit Tagesgepäck entdecken wir die landschaftliche Vielfalt Islands. Mancherorts bieten optionale Ausflugsmöglichkeiten zusätzliche Landschafts- und Naturerlebnisse. Darüber hinaus erfahren wir etwas über die isländische Kultur und lernen in kleinen Bädern und Hot Pots die Vorlieben der Isländer kennen und lieben (Badehose/-anzug nicht vergessen!). Die Fahrstrecken legen wir im Allrad-Minibus zurück, der von der Reiseleitung gefahren wird. Bei einer Island-Rundreise sind längere Fahrstrecken unumgänglich. Entsprechend dem Konzept dieser Reise haben wir diese an bestimmten Tagen konzentriert, um an anderen Tagen keine oder kürzere Anfahrten zu haben. Längere Wanderungen und Erkundungen finden jeweils an den Tagen ohne Unterkunftswechsel statt. Natürlich werden längere Fahrten je nach Strecke von Stopps mit Frischluftpausen, Besichtigungen oder kurzen Wanderungen unterbrochen.
  • Anforderungen: Die meisten Wanderungen dieser Reise haben Gehzeiten von 3 bis 4 Stunden bei einer Länge von 6 bis 10 Kilometern und einer Höhendifferenz von 200 bis 400 Metern. Einige Wanderungen haben eine Gehzeit bis
    6 Stunden, eine Länge bis 15 Kilometern und/oder eine Höhendifferenz bis 600 Metern. Es sind 6-7 Wanderungen mit Gehzeiten ab 3 Stunden sowie viele weitere mit Gehzeiten bis 3 Stunden geplant. An einigen Tagen finden mehrere kürzere Wanderungen statt. Die meisten Wanderungen in Island bedingen Trittsicherheit auf schmalen Pfaden und in teilweise weglosem Gelände. Trotz insgesamt mäßiger Höhendifferenzen sind auf einigen Wanderungen steile Passagen zu bewältigen. Länge und Niveau einzelner Wanderungen können je nach Wandergebiet und Tagesablauf dem Gruppenbedarf angepasst werden. Für alle gemeinsamen Herausforderungen der Tour sollten Sie die Bereitschaft zum Teamwork mitbringen!
  • Unterkunft & Verpflegung: Wir übernachten in sorgfältig ausgesuchten, familiären Gästehäusern und Landhotels mit individueller Note und teils in außergewöhnlicher Lage im Doppelzimmer oder Einzelzimmer. Die Übernachtung im Einzelzimmer ist auf dieser Reise möglich, sofern noch Einzelzimmerplätze zur Verfügung stehen. Der Einzelzimmerzuschlag für die gesamte Reise beträgt 800,- Euro/Person. Wir nehmen auch Buchungen für Einzelplätze in Doppelzimmern entgegen, solange diese zur Verfügung stehen. Sollte sich bis zwei Wochen vor Abreise kein/e Doppelzimmerpartner/in gefunden haben, gilt Ihre Anmeldung für ein Einzelzimmer und der Einzelzimmerzuschlag ist zu zahlen. Die Rechnungsstellung für den Einzelzimmerzuschlag erfolgt in diesem Fall erst zwei Wochen vor Abreise und die Rechnung wird Ihnen mit den Reiseunterlagen zugestellt.

    Das Frühstück erhalten wir von unseren Gastgebern, abends essen wir im Gästehaus oder in nahegelegenen Restaurants und entdecken dabei die traditionelle und moderne isländische Küche. In der abgelegenen Borgarfjörður-Region und in Süd-Island kochen wir insgesamt viermal gemeinsam unter Anleitung der Reiseleitung und lernen dabei die isländischen Produkte noch besser kennen. Die Tagesverpflegung (Mittag/Picknick) kauft jeder Teilnehmer für sich selbst während der Einkaufsgelegenheiten. Die Abend-Verpflegung auf dieser Reise ist den unterschiedlichen Gegebenheiten angepasst. Unsere Gastgeber im ländlichen Bereich kochen gerne und gut. Hier essen wir abends oft in unserer Unterkunft und lernen dabei die traditionelle und moderne isländische Küche kennen. An den beiden Abenden in Ost-Island (Tage 8 und 9) sowie an den beiden Abenden in Süd-Island (Tage 12 und 13) kochen wir gemeinsam unter Anleitung der Reiseleitung in unseren abgelegenen Unterkünften. Dabei verwenden wir einige typisch isländische Produkte und lernen diese näher kennen. Der entsprechende gemeinsame Einkauf ist im Reisepreis enthalten und wird von der Reiseleitung bezahlt. Am zweiten Abend in Südost-Island (Tag 11) genießen wir die frischen Meeresprodukte der Lagunenstadt Höfn in einem Restaurant im Stadtzentrum. In Siglufjörður in Nord-Island (Tage 4 und 5) essen wir in einem oder verschiedenen Restaurants im Ort. Auf der Reykjanes-Halbinsel und in Reykjavík essen wir à la carte in Restaurants mit individueller Auswahl und Bezahlung. Das Frühstück erhalten wir stets von unseren Gastgebern. Am Abreisetag besteht es gegebenenfalls nur aus Kaffee/Tee und einem Sandwich, je nach Abflugzeit. Tagsüber verpflegen Sie sich selbst mit Lunchpaketen und/oder bei Einkehrgelegenheiten. Kalkulieren Sie hierfür etwa 10,- Euro pro Person pro Tag ein. Sie haben etwa jeden zweiten bis dritten Tag Gelegenheit zum Einkaufen.

  • Am Anreisetag erfolgt der Flughafentransfer für alle Flüge mit dem Minibus, am Abreisetag bringt der/die Reiseleiter/in alle Teilnehmer, die mit Früh-/Vormittagsflügen abreisen mit dem Minibus zum Flughafen. Bei Abreise mit späteren Flügen fahren Sie mit dem Flybus zum internationalen Flughafen Keflavík.
  • Die Eintrittsgelder für Museen, Schwimmbäder etc. sowie die Kosten für optionale Ausflüge sind im Reisepreis nicht enthalten. Der Einbau dieser Programmpunkte erfolgt bedarfs- und wetterabhängig.
  • Wir haben uns dazu entschieden, den optionalen Besuch der Blauen Lagune am ersten Reisetag für diese Reise nicht mehr anzubieten. Der recht hohe Preis von über 50,- Euro/Person und die unflexible Handhabung mit notweniger Vorbuchung rechtfertigen einen Kurzbesuch innerhalb des Reiseprogramms in unseren Augen nicht. Zudem ergeben sich während der Reise deutlich günstigere, individuellere und authentischere Bademöglichkeiten. Gerne organisieren wir Ihnen aber auf Wunsch einen Halbtags- oder Tagesausflug in die Blaue Lagune im Rahmen einer individuellen Verlängerung …
  • Als Mindestschutz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung (RRV)! Sinnvoll ist auch die Kombination mit einer Reiseabbruch-Versicherung (RRV-Topschutz). Das RundumSorglos-Paket bietet Ihnen einen weiteren sinnvollen Reiseschutz mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber den Einzelversicherungen. Der Abschluss aller Versicherungspakete mit integrierter RRV ist bis spätestens 14 Tage nach Zugang der schriftlichen Reisebestätigung möglich. Unser Versicherungspartner ist die ERV. Infos zu den Versicherungsarten und den Tarifen sowie die Möglichkeit der Buchung finden Sie auf der Homepage in der Fußleiste unter "Reiseversicherung". Die schrittweise Onlinebuchung ist einfach und selbsterklärend. Die Police kann direkt ausgedruckt und Ihren Unterlagen zugefügt werden.
  • Die Reisen können bei nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn abgesagt werden. Um die Gefahr einer Absage zu minimieren, machen wir die Durchführung der Reise auch bei geringerem Anmeldestand bis zur oben genannten Frist möglich. Hierzu ist ein "Kleinstgruppenzuschlag" zur anteiligen Kostendeckung nötig. Sollte dieser Fall eintreten, werden Sie etwa 5 Wochen vor Reisebeginn um Ihre Zustimmung gebeten. Sollte die Mindestteilnehmerzahl bis zum Reisebeginn nachträglich erreicht werden, fallen diese Kosten natürlich nicht an.
  • Bedingt durch veränderte Weg- und Wetterverhältnisse kann es vor Ort zu spontanen Programmänderungen kommen.
  • Reisende aus Mitgliedsstaaten des Schengen-Raums (EU-Staaten, Schweiz) benötigen bei einer Aufenthaltsdauer von maximal 90 Tagen zur Einreise einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Diese Dokumente müssen drei Monate über das Abreisedatum hinaus gültig sein. Sie besitzen eine andere Staatsbürgerschaft? Dann sprechen Sie uns bitte an, damit wir Sie über die jeweiligen Einreisebestimmungen informieren können.
  • Für Island gibt es keine Impfvorschriften. Das Auswärtige Amt empfiehlt jedoch, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Instituts für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
  • Eine individuelle Verlängerung ist möglich. Gerne besprechen wir Ihre Ideen und die Möglichkeiten mit Ihnen ...
  • Die An-/Abreise von/zu anderen Flughäfen als dem/den angegebenen ist gegebenenfalls möglich. Die Kostendifferenz wird entsprechend verrechnet. Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne die entsprechenden Möglichkeiten und Konditionen mit.
  • Die Flugdauer nach/von Island ab/bis Mitteleuropa beträgt 3 bis 4 Stunden. Keine Fluggesellschaft bietet auf dieser Strecke kostenfreie Verpflegung. Bei den meisten Fluggesellschaften werden Softdrinks jedoch kostenfrei angeboten. Warmes Essen und/oder Snacks sowie andere Getränke können in der Regel gegen Bezahlung bestellt werden. Auf Anfrage teilen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten und Konditionen für ein Upgrade der Flugklasse mit.
  • Wir kompensieren die für Ihre An- und Abreise nach/von Island anfallenden CO2-Emissionen durch einen entsprechenden Beitrag zu einem atmosfair-Projekt zu 100%. Mehr zur CO2-Kompensation über atmosfair und einzelne Projekte erfahren Sie unter www.atmosfair.de.
  • Zur An- und Abreise zu/von jedem beliebigen Flughafen innerhalb Deutschlands haben sich die flexibel einsetzbaren Rail&Fly-Tickets der Deutschen Bahn bewährt, die wir auf Wunsch gerne für Sie bestellen (45,- Euro/Person/Strecke in der 2. Klasse, Upgrade möglich). Die Tickets sind ab einem Tag vor Abflug vom Flughafen bzw. bis einen Tag nach Ankunft am Flughafen gültig und sind nicht zuggebunden. Alle Verbindungen außer Sonder- und Nachtzügen können genutzt werden. Wir nehmen keine Platzreservierungen vor. Die rechtzeitige Anreise zum Flughafen liegt in Ihrer Verantwortung. Die Übernahme von Folgekosten aufgrund falscher Zeitplanung oder aufgrund von Verspätungen ist ausgeschlossen. Bitte kalkulieren Sie ausreichend Zeit für mögliche Verspätungen und die Wege am Flughafen ein!
  • Bedingt durch Weg- und Wetterverhältnisse sowie eventuelle einheitliche Teilnehmerwünsche kann es vor Ort zu spontanen Programmänderungen kommen.
  • Eine detaillierte Ausrüstungsliste sowie Informationen zum Reiseland erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung. Detailinformationen zur Reise und Ihre persönlichen Dokumente erhalten Sie etwa zwei Wochen vor Reisebeginn.
  • Kleidung: Generell ist die Zwiebelschicht für Island empfehlenswert: Ganz nach dem Motto „Dir gefällt das Wetter nicht? Dann warte ein Viertelstündchen!“ kann das Wetter oft sehr schnell wechseln, und zwar in beide Richtungen. Da ist es gut, wenn man über dem Funktionsshirt eine Fleecejacke und eine wind- und regendichte Wanderjacke trägt. Je nach Wetter kann man sich dann schnell anpassen. Absolutes Tabu für aktive Wanderer sind Kleidungsstücke aus Baumwolle, da sie die einmal aufgenommene Feuchtigkeit, ob von innen oder außen, nur langsam wieder abgeben. Dann schützt kein noch so dicker Fleece vor der Kälte. Achten Sie bei der Regenbekleidung auf die Qualität des Materials und die Verarbeitung der Nähte! Und auch wenn Sie Schal und Mütze nicht brauchen, da sich ein perfekter Sommertag an den nächsten reiht, Sie würden sich umso mehr ärgern, sie nicht mitgenommen zu haben, wenn es Sie doch mal kalt erwischt. Hier können Sie sich eine Liste mit Empfehlungen für Ihre Reisetasche ausdrucken.
  • Wanderstiefel: Ein ganz wichtiger Faktor zum Gelingen der Reise sind gute Wanderschuhe! Blasen und nasse Füsse verderben jede Wanderung! Hierbei lässt sich keine Marke empfehlen, man sollte sich in Fachgeschäften beraten lassen und verschiedene Modell testen. Ob Sie reine Lederschuhe oder Schuhe mit GoreTex-Lage bevorzugen, ist Geschmackssache. Wegen des oft scharfkantigen Untergrundes in Island habe ich die besten Erfahrungen mit reinen Lederschuhen gemacht, da GoreTex sehr empfindlich ist und bei der kleinsten Verletzung die Schutzfunktion nicht mehr gewährleistet ist. Lederschuhe lassen sich mit Hilfe von Stiefelfett auch leichter pflegen und neu imprägnieren. Das GoreTex-Spray ist meist sehr teuer. Der Wanderschuh sollte stabil sein, die Knöchel umschließen und eine gute Profilsohle haben.
  • Telephonieren:
    Vorwahl für Island: 00354
    Auslandsauskunft: Tel. 115
    Auskunft Inland: Tel. 118
    Telefonweiterleitung Inland: Tel. 119
    Das isländische Netz für Mobiltelephone deckt nur die Küstengebiete und Städte ab, im Hochland gibt es keinen Empfang. Für den Fall, dass man auch im Hochland erreichbar sein möchte, bietet sich das Mieten von GSM- oder NMT-Telephonen an:
    GSM:Es gibt drei GSM-Betreiber in Island; Iceland Telecom, Islandssimi und TAL. Zusammen decken sie den größten Teil der Insel einschließlich aller Gemeinden über 200 Einwohner ab. Die drei Gesellschaften verkaufen vorausbezahlte GSM-Telefonkarten und bieten GSM/GPRS-Service an. Telefonkarten sind an allen Tankstellen erhältlich.
    Miettelefone gibt es bei Iceland Telecom, Ármúli 27, Reykjavík.
    NMT: Iceland Telecom unterhält ein Netz für NMT-Mobiltelefone (Nordic Mobile Telephone), das fast ganz Island einschließlich des Hochlandes deckt. NMT-Mobiltelefone eignen sich insbesondere für den ländlichen Raum. Miettelefone gibt es bei Iceland Telecom, Ármúli 27, Reykjavík.
    Plant man einen längeren Aufenthalt in Island, so lohnt es sich, eine isländische Simkarte ins Mobiltelephon einzulegen. Hierzu braucht man allerdings den Code des eigenen Telephones, da diese grundsätzlich gesperrt sind. Ist das Telephon jünger als drei Jahre, so kostet die Entsperrung eine Gebühr von etwa 100 EURO. Also lieber ein altes Mobiltelephon mitnehmen und am besten schon vor der Abreise entsperren.
  • Die isländische Währung heißt "Króna". Kreditkarten sind in Island sehr verbreitet. Selbst bei kleinsten Beträgen bezahlen die Isländer oft mit Karte. Die gängigsten Karten sind MASTERCARD und VISA. Nahezu überall in Island werden EC-Karten angenommen.
    Es ist ratsam, sein Geld erst in Island umzutauschen, da die deutschen Umtauschkurse nicht immer vorteilhaft sind. Geld kann man in jeder beliebigen Bank in Island umtauschen. Den günstigen Kurs hat das Hotel Loftleiðir. Die Banken sind Montag bis Freitag von 9.15-16 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Öffnungszeiten kann Geld auch bei der "The Change Group", Bankastræti 2 in Reykjavík gewechselt werden (Öffnungszeiten: 8.30-20 Uhr).
    Über den aktuellen Wechselkurs kann man sich informieren unter www.islandsbanki.is
  • Phototipps: Island bietet aufgrund seiner Vielseitigkeit und der ständig wechselnden Lichtbedingungen perfekte Voraussetzungen für Profi- und Hobbyphotographen! Ob analog oder digital bleibt Geschmackssache, unverzichtbar ist aber der Einsatz lichtstarker Objektive. Auch die Wahl der Brennweiten hängt davon ab, ob man auch mal Großaufnahmen von Vögeln machen oder ob man nur Landschaftsaufnahmen machen möchte. Der Einsatz eines Stativs erfordert bei den schwierigen Windverhältnissen in Island viel Geduld.
    Aufgrund der hohen UV-Strahlung ist ein Skylight- oder UV-Filter unverzichtbar. Denken Sie auch an Ersatzbatterien.
    Wenn Sie in Solfatarengebieten photographieren, lassen Sie die Kameralinsen wegen der aggressiven Schwefeldämpfe nicht über einen längeren Zeitraum offen. Bei Fahrten über das Hochland und über die Sanderflächen an der Südküste sollte die Ausrüstung staubdicht verpackt sein.

Kurzinfo

15 Tage

Teilnehmerzahl: Max. 8 (mind. 5)

Termine:

30.06. - 14.07. 2019

21.07. - 04.08. 2019

11.08. - 25.08. 2019

Höhepunkte:

  • vielfältige Halbinsel Snæfellsnes
  • Geheimtipp Wandern in den Ostfjorden
  • Wandern an den Kratern der Laki-Spalte

Preis: 4.490 €

Wanderungen:
…dauern größtenteils 3 bis 4 Stunden (bis 10 km Länge) mit Höhenunterschieden bis zu 400m. Die Wanderungen sind geeignet für Wanderer mit Trittsicherheit in teilweise weglosem Gelände und normaler bis guter Kondition.

Unterkünfte:
Wir übernachten in familiengeführten Gästehäusern und Landhotels mit sehr persönlicher Atmosphäre und teils sehr individueller Lage, die uns einen guten Einblick ins isländische Alltags- und Landleben ermöglichen. Kategorie B - Doppelzimmer mit Etagendusche/WC

Partnerveranstalter