Unberührte Natur, stille Seen, mittelalterliche Handelsstädte, Schlösser, Burgen und Gutsherrenhäuser sowie eine bewegte Geschichte prägen die baltischen Staaten. Drei Länder, die ihren eigenen, unverwechselbaren Charakter haben, bieten Ihnen eine Vielfalt an Entdeckungen der besonderen Art. Diese Reise zeigt Ihnen neben den drei spannenden Hauptstädten auch die einzigartige Natur. Freuen Sie sich, auf leichten Wanderungen intensiv die faszinierenden National- und Naturparks zu entdecken!

Reiseablauf

13-Tage-Tour

1. Tag: Deutschland – Vilnius Anreise
Sie fliegen mit Lufthansa von Frankfurt am Main nach Vilnius. Dort werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Bei einem ersten Abendessen in der Gruppe lernen Sie Ihre Mitreisenden sowie Ihre Reiseleitung näher kennen. In Vilnius verbringen Sie eine Nacht. (A)

2. Tag: Vilnius Altstadtführung Vilnius • Wasserburg Trakai • Wanderung Naturpark Varnikai
Die als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnete Altstadt der Hauptstadt Litauens mit ihren schmalen Gassen wird Sie begeistern. Bei einer interessanten Stadtführung lernen Sie die bedeutendsten Baudenkmäler kennen, darunter das Tor der Morgenröte, das seit dem 16. Jahrhundert als Stadttor diente und heute ein Wallfahrtsort ist, die Pilies Straße, eine der ältesten und schönsten Straßen von Vilnius mit Baudenkmälern aus dem 16. bis 18. Jahrhundert, die Universität, die zu den ältesten Osteuropas zählt, und die gotische St. Anna Kirche. Bei einer Wanderung durch den schönen umliegenden Naturpark Varnikai erleben Sie eine beeindruckende Seen- und Moorlandschaft (3,5 km, Gehzeit ca. 1-1,5 Std., +/- 10 Höhenmeter). Daran anschließend führt Sie Ihr Weg zur eindrucksvollen roten Wasserburg Trakai, die malerisch inmitten eines großen Sees gelegen und nur über eine lange Holzbrücke erreichbar ist (nur Außenbesichtigung). (F/M)

3. Tag: Vilnius – Klaipeda - Nida Stadtrundgang Klaipeda • Kurische Nehrung • Hexenberg • Tote Düne
Nach dem Frühstück fahren Sie nach Klaipe?da, der einzigen Hafenstadt des Landes. Sie spazieren durch den historischen Ortskern des einstigen Fischerdorfes mit seinen hübschen Fachwerkhäusern und dem schönen Schauspielhaus, bevor Sie mit der Fähre auf die Kurische Nehrung übersetzen. Diese ist mit ihren hohen Dünen zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt worden. Sie besuchen das Dorf Joudkrante?, eine der ältesten Siedlungen der Kurischen Nehrung, die schon im 15. Jahrhundert erstmals erwähnt wurde, sowie den mystischen Hexenberg von Joudkrante?. Auf diesem wurden seit 1979 mittlerweile über 80 Holzstatuen aufgebaut, die für litauische Sagen- und Märchenfiguren stehen und Sie in die Welt der Legenden entführen. Dann wandern Sie hinauf zur spektakulären Sanddüne „Tote Düne" im Negelschen Naturreservat. Sie ist die längste Düne Litauens (ca. 1,8 km, ca. 1 Std. +/- 50 Hm). Die nächsten beiden Nächte verbringen Sie in Nida. (F)

4. Tag: Nida Kurische Nehrung • litauische Sahara • Sommerhaus von Thomas Mann
Die Kurische Nehrung, die das Kurische Haff und die Ostsee voneinander trennt, wird Sie heute mit ihrer landschaftlichen Schönheit und mit ihrem pittoresken Fischer- und Künstlerdorf Nida verzaubern. Sie durch die malerische Dünenlandschaft, auch „litauische Sahara“ genannt, und durch duftende Pinienwälder, während Ihnen eine herrliche Aussicht auf die Ostsee und das Haff geboten wird (10 km, ca. 3-4 Std., +/- 50 Hm). Im Anschluss spazieren Sie durch die mit bunten Holzhäusern gesäumten Gassen und erkunden Sie das Thomas-Mann-Haus. Es ist das ehemalige Feriendomizil des Schriftstellers, das heute ein Museum über dessen Leben beinhaltet. (F)

5. Tag: Nida – Palanga - Liepaja Kurort Palanga • Küstenwanderung Naturpark Pajuris • Wanderung im Naturpark Pape
Am heutigen Vormittag führt Sie Ihre Reise in den Kurort Palanga, der mit seinem 8 km langen Badestrand und dem kleinen, grünen Ortskern mit Villen und Kurbauten lockt. Danach wandern Sie im Naturpark Pajuris entlang der eindrucksvollen Steilküste durch wohlriechende Kiefernwälder (4 km, ca. 1,5 Std., +/- 50 Hm). Nachmittags unternehmen Sie eine weitere Wanderung, die Sie durch den Pape-Naturpark entlang einer ursprünglichen Wald- und Weidelandschaft führt. Der Park beheimatet eine reiche Tier- und Pflanzenwelt, die Sie während der Wanderung und eines Besuchs in einem Reservat für Wildpferde und Auerochsen kennen lernen (2-3 km, ca. 1 Std, flach). Die kommende Nacht verbringen Sie in der Hafenstadt Liepaja. (F)

6. Tag: Liepaja - Riga Stadtrundgang Liepaja • Dreifaltigkeitskathedrale
Liepaja ist neben dem weiter nördlich gelegenen Ventspils die einzige lettische Stadt am offenen Meer. Sie zieht sich 20 km an der Ostsee entlang, ist aber mit 2 bis 4 Kilometern äußerst schmal. Bei einem Stadtrundgang erkunden Sie den Ortskern mit seinen Holzhäusern und betrachten unter anderem den mit hübschen, bunten Blumenbeeten gezierten Rosenplatz. Sie schlendern durch den schönen, großen Strandpark und anschließend durch den russischen Stadtteil Karosta, der an sowjetische Zeiten zurückerinnert. Begeistern wird Sie die prachtvolle, orthodoxe Dreifaltigkeitskathedrale mit ihren goldenen Zwiebeltürmen und dem reich geschmückten Innenraum. Abends erreichen Sie die lettische Hauptstadt Riga, wo Sie die nächsten zwei Nächte verbringen. (F)

7. Tag: Riga Stadtführung • Zeit haben, sich Zeit lassen
Entdecken Sie heute die lebhafte Stadt an den Ufern des Flusses Daugava. Unter fachkundiger Führung lernen Sie die als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnete Altstadt kennen. Bewundern Sie den berühmten Dom (Außenbesichtigung) und den Rathausplatz mit den ihn umgebenden prächtigen Bauten, insbesondere dem imposanten gotischen Schwarzhäupterhaus, während Sie durch die hübschen Handwerkergassen spazieren. Im Anschluss besuchen Sie mit dem Zentralmarkt den größten zentralgelegenen Markt Osteuropas, der nicht weit von der Altstadt entfernt liegt. Hier werden in fünf riesigen Markthallen, ehemaligen Zeppelinhallen, die verschiedensten lettischen Spezialitäten angeboten, die Sie vor Ort probieren können. Es erwarten Sie unter anderem frische und geräucherte Fische, unterschiedliche Fleischerzeugnisse und frisches Landbrot, bevor es dann weiter geht ins Jugendstilviertel. Dort können Sie sich von den zahlreichen, reich verzierten Gebäuden verzaubern lassen. Erkunden Sie am Nachmittag Riga auf eigene Faust und besichtigen Sie zum Beispiel eines der interessanten Museen, wie das Museum für Stadtgeschichte und Schifffahrt als ältestes Museum des Baltikums, verweilen Sie in einer der schönen Parkanlagen dieser grünen Stadt, oder erholen Sie sich in einem Café und beobachten Sie von dort aus den Trubel. Lassen Sie Ihren freien Abend in einem traditionellen Restaurant in der Altstadt ausklingen. (F)

8. Tag: Riga - Gauja-Nationalpark - Cesis Wanderung Gauja-Nationalpark • Turaida-Burg • Rundgang Cesis
Der Gauja Nationalpark, oft auch als „Lettische Schweiz“ bezeichnet, lockt mit seinen tief eingeschnittenen Urstromtälern, durch die sich malerisch der Fluss Gauja schlängelt. Hier wandern Sie entspannt entlang dichtbewaldeter Hügel, goldgelber Sandsteinfelsen und alter Eichen (6 km, ca. 2 Std., +/-50 Hm). Daran anschließend führt Sie Ihr Weg hinauf zur Burganlage Turaida, die sich hoch über dem Fluss erhebt. Von ihrem Aussichtsturm genießen Sie eine atemberaubende Panoramaaussicht auf das Tal. Nachmittags erreichen Sie die etwa 800 Jahre alte Hansestadt Cesis, die im Hochland des Nationalparks liegt und als eine der schönsten Städte Lettlands gilt. Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie die kleinen Gässchen mit ihren hübschen, traditionellen Holzhäusern. 2 Nächte in Cesis. (F/A)

9. Tag: Cesis - Tartu Wanderung am Fluss Amata • Weinverkostung
Sie wandern entlang des Flusses Amata mit traumhaften Ausblicken auf die hohen, roten Sandsteinfelsen, die den besonderen Reiz des Nationalparks ausmachen (4 km, ca. 1 Std., +/- 50 Hm). Danach besuchen Sie eine Winzerfamilie und lassen sich den lokalen Wein bei einem Mittagessen schmecken. (F/M)

10. Tag: Césis - Gauja Nationalpark - Palmse Erglu Rocks • Gauja Nationalpark
Sie wandern entlang der Erglu Felsen, einer der bedeutendsten Naturobjekte im Nationalpark Gauja. Erglu bedeutet Orgelfelsen, da hier die Echos wie eine Orgel klingen sollen. Die monolithische Sandsteinfelswand ist bis zu 22 m hoch. Von hier bietet sich ein weiter Blick auf das Urstromtal der Gauja (2,3 km, ca. 1 Std., +/- 200 Hm). Anschließend fahren Sie nach Estland in die traditionsreiche Studentenstadt Tartu. Am Abend erreichen Sie den Lahemaa Nationalpark. 2 Nächte in Palmse. (F/M)

11. Tag: Palmse Moorschuhwanderung Lahemaa Nationalpark • Fischerdorf Altja
Die stille Schönheit der unberührten Natur erleben Sie wandernd mit traditionellen Moorschuhen. Früher gingen die Esten mit diesen Schuhen Beeren pflücken. Der federnde und weiche Boden sowie die einzigartige Moorlandschaft mit Moorteichen und Moorlegenden machen Ihre Moorschuhwanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis (10 km, ca. 4 Std., +/- 50 Hm). Nachmittags besuchen Sie das Fischerdorf Altja und das Kapitänsdorf Käsmu. (F)

12. Tag: Palmse - Tallinn Stadtführung • Zeit haben, sich Zeit lassen
Lassen Sie sich heute unter fachkundiger Führung selbst von der einmaligen Schönheit der als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichneten, mittelalterlichen Altstadt von Tallinn überzeugen. Die vollständig erhaltene Stadtmauer, das Schloss Toompea, in dem das heutige estnische Parlament sitzt, die prachtvolle Alexander-Newskij-Kathedrale, und der Rathausplatz mit seinen eindrucksvollen Bauwerken werden Sie begeistern. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung und bietet sich an für individuelle Entdeckungstouren. Falls Sie noch weitere Kultur erleben möchten, dann besuchen Sie eines der zahlreichen Museen der Stadt, wie beispielsweise das Fotomuseum, das historische Fotos und Kameras, aber gleichzeitig auch zeitgenössische Fotos ausstellt. Falls Sie vor Ihrer Abreise noch einmal zur Ruhe kommen möchten, dann verweilen Sie in einem gemütlichen Café in der Altstadt. Möchten Sie lieber noch etwas Natur erleben? Dann spazieren Sie durch eine der, die Altstadt wie einen Grüngürtel umgebenden, schönen Parkanlagen. Abends genießen Sie Ihr gemeinsames Abschiedsessen und schwelgen in den neu gewonnenen Erinnerungen der letzten Urlaubstage. (F/A)

13.Tag: Tallinn - Deutschland Transfer zum Flughafen • Rückflug
Heute heißt es Abschied nehmen vom schönen Baltikum. Sie werden zum Flughafen in Tallinn gebracht und fliegen von dort aus zurück nach Deutschland. (F)

Leistungen & Preise

Preis pro Person im Doppelzimmer: 1.999,- Euro
(Termine 2., 3., 6., 7., 8.: 2.029,- /Termine 4., 5.: 2.169,-) (Einzelzimmerzuschlag 310,- Euro)

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Linienflug (Economy) mit Lufthansa von Frankfurt/M. nach Vilnius, Rückflug von Tallinn (inkl. Steuern und Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich.
  • alle Transfers und Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • 12 Nächte im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC wie beschrieben
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. aller Eintritte, Ökogebühr Kurische Nehrung und Transporte
  • ständige, deutschsprachige, örtliche Reiseleitung
  • zusätzliche lokale Fremdenführer in mehreren Städten
  • Emissionsausgleich über atmosfair


Im Preis nicht enthaltene Leistungen:

  • An- und Abreise zum Flughafen. Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 69 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen
  • Versicherungen (Reisekostenrücktritt, Gepäck, etc.) bei der ERV über uns buchbar
  • fakultative Ausflüge
  • sonstige Verpflegung


Tipps & Hinweise

  • Als Mindestschutz empfehlen wir den Abschluss einer Reiserücktritts-Versicherung (RRV)! Sinnvoll ist auch die Kombination mit einer Reiseabbruch-Versicherung (RRV-Topschutz). Das RundumSorglos-Paket bietet Ihnen einen weiteren sinnvollen Reiseschutz mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis gegenüber den Einzelversicherungen. Der Abschluss aller Versicherungspakete mit integrierter RRV ist bis spätestens 14 Tage nach Zugang der schriftlichen Reisebestätigung möglich. Unser Versicherungspartner ist die ERV. Infos zu den Versicherungsarten und den Tarifen sowie die Möglichkeit der Buchung finden Sie auf der Homepage in der Fußleiste unter "Reiseversicherung".

Kurzinfo

13 Tage

Teilnehmerzahl: Max. 16, mind. 4

Termine:

1. 20.05. – 01.06.18
2. 03.06. – 15.06.18
3. 24.06. – 06.07.18
4. 15.07. – 27.07.18
5. 22.07. – 03.08.18
6. 07.08. – 19.08.18
7. 12.08. – 24.08.18
8. 26.08. – 07.09.18

 Höhepunkte

  • Zeit & Muße für die Natur bei entspannten Wanderungen
  • unberührte Natur abseits der Touristenströme im Nationalpark Žemaitija & Pape-Naturpark
  • faszinierende Hauptstädte Vilnius, Riga & Tallinn (3 x UNESCO Weltkulturerbe)
  • Verkostung der typischen Karaiten-Spezialität Kibinai
  • traditionsreiche Seebäder Palanga & Liepaja
  • Mittagessen im traditionellen Zwiebelrestaurant am Peipus-See
  • Besuch des Museums der Russischen Altgläubigen

Preis: ab 1.999,-

Unsere Wanderungen:

...sind nicht länger als 6 km. Es gibt keine nennenswerten Höhenunterschiede zu bewältigen.

Partnerveranstalter